be a hero


be a hero

be a hero

Kommunikationsstrategie

 

Das Thema Organspende trat vor allem durch die Skandale sehr negativ in den Medien auf. Bei Befragungen der Bundes­bürger in Deutschland stehen aber dennoch viele der Organ­spende positiv gegenüber, jedoch halten nur die wenigsten ihre Entscheidung auf einem Organspendeausweis fest. Die wenigsten wissen zudem, dass man auf dem Organspende­ausweis  auch “Nein” ankreuzen kann.

Die entwickelte Strategie für die Organspende soll spielerisch aufklären und die Menschen motivieren, sich mit dem Thema zu befassen

Die Strategie wurde für jüngere Erwachsene und Jugendliche konzipiert. Es besteht aus verschiedenen Maß­nahmen die aufeinander aufbauen und in einem Maß­nahmen­katalog und Handlungsplan sortiert sind. Wichtiger Teil der Maß­nahmen ist das Smartphone-Spiel.

Die Charaktere haben alle einen Bezug zur Organspende und wurden bewusst fröhlich, sympathisch und farbenfroh ge­staltet, um die Hemmschwelle der User zu senken. In ver­schiedenen Mini-Games soll der Spieler versuchen, kleinere Aufgaben zu meistern. Während dem Spielen werden verschiedene Stadien oder Themen der Organspende durch­laufen und durch kurze Animationen erläutert.

 

Unterstützend zum Smartphone-Spiel werden Plakate, in den Großstädten, an belebten Plätzen aufgehängt. Der QR-Code ist mit dem Download des Spiels verlinkt. Eine Microsite im Internet stellt die Charaktere und die Kampagne in einem Trailer vor.

 

Projektpartner: Dominik Witzke

 

-->